Unboxing American Mech Platoon

Es ist zwar schon eine Weile her, dass Battlefront das US Mech Platoon auf den Markt gebracht hat, aber es ist nie zu spät für ein kurzes Review. Die Einheit kommt in einem der neuen Blister mit 31 Zinnfiguren, vier kleinen und vier mittleren Bases, sowie drei Unitcards. Aus dem Inhalt lassen sich vier M249 SAW teams mit M72 LAW Panzerabwehrwaffen und vier M47 Dragon teams bauen. Das zusätzliche M16 Team kann als Kommandant benutzt werden sofern man ein Mech Combat Team auf dem Feld braucht. Der Blister kostet regulär 14,50 €
It is a while ago that Battlefront released the US Mech Platoon but it is never to late to write a short review. The Mech Platoon comes in a new designed blister with 31 tin miniatures, four small and four medium bases and three unitcards. That is all you need to build a full US Mech Platoon, which means four M249 SAW teams with M72 LAW anti-tank weapons and four M47 Dragon teams. The additional M16 Team can be used as force commander if you field a Mech Combat team. The price for one blister is 14,50 €.

Wenn man den Bliser öffnet fällt einem ein aufklabbarer Zettel entgegen. Darauf findet man den Inhalt so wie der Hinweis wie die Figuren auf den Bases anzubringen sind. Die drei enthaltenen Unitcards sind für das Mech Platoon, das Mech Combat Team (HQ Einheit) und eine US Formationskarte.
When you are opening the blister you will notice, that you can unfold the little sheet in the back, which shows you the content and how to base your miniatures. The unitcards are, as you may guessed, the Mech Platoon and the Mech Combat Team, which is your HQ.

Werfen wir einen genaueren Blick auf die Figuren. Die meisten haben sehr dynamischen Posen und sehr gut gegossen, was heißt, dass es nur wenig zu säubern gibt. Hier und da musse jedoch das eine oder andere Gewehr wieder gerade gebogen werden.
Der Offizier ist die einzige Figur welche sehr seltsam aussieht und wo auch der Guss am schlechtesten ist. Er zieht ziemlich gepresst aus, da er sehr flach ist, und zudem benutzt niemand sein “Telefon” auf diese Art und Weise. Es ist leider sehr schade, dass bei meiner Lieblingsposen (erstes Bild unten), wovon auch die meisten Figuren enthalten sind, alle Gesicher vergossen sind. Sie sehen fast so aus als wären sie geschmolzen.
Let’s take a closer look on the miniatures inside. They have a lot of dynamic poses and are casted finely. That means they are easy to clean, well most of them. Here and there you have to bring some rifles back in shape.
The commander is the only miniature which looks awkward and were the mould isn’t well done. He looks kind of squeezed and seriously no one is using his “phone” like that. It is a pitty that one of my favourite poses (the first picture below), where you get the most miniatures, the face always looked melted.


Wie schon gesagt, es ist eine wirklich seltsame Pose und niemand kann mir sagen, er würde sein Telefon (ich weiß es handelt sich um ein Funkgerät) so halten.
That is really one of the weirdest poses and don’t tell me you take a phone call (I know it is a radio) like that.

Alles in Allem bin ich aber sehr froh mit dem Inhalt des Blisters und man sollte sich auf jeden Fall einen holen, wenn man eine amerikanische Einheit ins Feld führt. Vergesst nicht auch einen Blick auf unser US Infantry Painting Tutorial zu werfen. Für einen finalen Eindruck zeig ich euch noch das fertig bemalte Platoon. Ich hoffe euch gefiel mein kurzes review.
All in all I am very happy with the content of the Blister and you should at least one of these guys if you are fielding an American Force in Team Yankee. Don’t forget to check out our painting tutorial for the US Infantry. To get a final impression of the miniatures I will show you the painted platoon. I hope you enjoyed that short review.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll Up